Newsletter 08/2015

September 2015

Liebe Kolleginnen und Kollegen
Liebe Mitglieder des BCH Luzern

Mit unserem Newsletter informieren wir dich über die Aktivitäten des Verbandes der Luzerner Berufsschullehrer und Berufsschullehrerinnen BCH Luzern.

Sparmassnahmen in der Berufsbildung

Am Montag, 21. September 2015 wurden wir von Hans-Peter Heini, dem Departementssekretär des Bildungs- und Kulturdepartements über die Sparmassnahmen im BKD und der Dienststelle Berufs- und Weiterbildung informiert. Die geplanten Einsparungen werden uns Lehrpersonen erneut stark treffen. Wie gewohnt müssen wir die Informationen bis 22. Oktober vertraulich behandeln. Bereits jetzt sind wir jedoch an der Vorbereitung von Massnahmen und verhandeln mit wichtigen Personen.

Sowohl der BCH-Vorstand wie alle Lehrpersonen werden erneut gefordert sein, unsere Anliegen und Interessen bei Kantonsräten aller Parteien, weiteren Entscheidungsträgern und der Bevölkerung einzubringen. Wir bitten euch deshalb jetzt schon, bei jeder Gelegenheit auf den Wert und den Nutzen der Berufsbildung für die Schweizer Wirtschaft hinzuweisen. 

Nationalratswahlen

Der BCH und die Arbeitsgemeinschaft Luzerner Personalverbände ALP geben keine offizielle Wahlempfehlung für die Nationalratswahlen heraus. Wir bitten unsere Mitglieder jedoch, Kandidatinnen und Kandidaten zu wählen, welche sich für eine starke Berufsbildung einsetzen und dies in ihrem politischen Handeln auch zeigen.

Die duale Berufsbildung – Eine Quelle für das Erfolgsmodell Schweiz

Die Schweiz ist trotz hoher Löhne und Preise eine starke Exportnation mit der höchsten Industrieproduktion pro Kopf der Bevölkerung. Das liegt nach Auffassung des Berner Ökonomen Rudolf Strahm nicht zuletzt an ihrem Berufsbildungssystem. Rudolf Strahm referiert am 14. Oktober 2015, 18.30 Uhr am Fach- und Wirtschaftsmittelschulzentrum FMZ in Luzern über den Wert der dualen Berufsbildung. Das Referat passt bestens zu den Sparübungen bei der Berufsbildung im Kanton Luzern. Die Veranstaltung wird vom Förderverein Fachklasse Grafik organisiert. Detaillierte Informationen findest du hier.

Forum Berufsfachschulen: «Humor im Unterricht»

Damit wir trotzdem etwas zu lachen haben, findet am 16. März 2016 am BBZB das nächste Forum Berufsfachschulen zum Thema "Humor im Unterricht" statt. Anschliessend an das Forum und einen reichhaltigen Apéro findet die GV des BCH statt.Bitte den 16. März 2016 also jetzt schon reservieren.

Herzliche Grüsse
BCH Luzern

Der BCH Luzern vertritt die Interessen sämtlicher Berufsschullehrpersonen und Berufsmaturitätslehrpersonen, setzt sich für die Anliegen der Berufsbildung im Kanton Luzern ein und ist das Sprachrohr der Lehrpersonen in der Berufsbildung. Jedes neue Mitglied verstärkt unsere Stimme. Falls du Lehrpersonen kennst, welche noch nicht Mitglied sind, bitten wir dich, diese aufzufordern, sich über unsere Website beim BCH anzumelden.